Veröffentlicht: 1. August 2020

Sicherheit in Telekommunikationsnetzen

Wie 3U Sie vor Telekommunikations-Missbrauch schützt.

Autor: Ulrich Backes, IN Softwareentwickler

Mit den neuen Nutzungsmöglichkeiten, welche mit der Digitalisierung einhergehen, eröffnen sich auch zahlreiche neue Missbrauchsmöglichkeiten bei der Nutzung von Telekommunikationsnetzen und -dienstleistungen.
„Sie haben am Wochenende 800 Gespräche nach Asien, Afrika und Osteuropa geführt."
Solche Benachrichtigungen an ein nichts ahnendes Unternehmen irgendwo in Deutschland sind inzwischen keine Ausnahme mehr. Mit der nächsten Telefonrechnung kommen dann auf die betroffene Firma mitunter erhebliche Forderungen für Verbindungsentgelte zu. Typisch sind einige Tausend Euro, die Beträge können aber auch drastisch höher sein. Jedes Unternehmen kann zum Angriffsziel werden, ob Freiberufler, Handwerksbetrieb oder Anwaltskanzlei, ob Mittelständler oder Großunternehmen. Und betrügerische Handlungen zum Nachteil von Telefoniekunden nehmen immer weiter zu.

Sicherheit in Telekommunikationsnetzen

Unsere Anstrengungen, Sie bestmöglich vor Missbrauch zu schützen, sind zahlreich und vielfältig

Organisatorische Maßnahmen:

  • Wir sind Mitglied im „Deutschen Fraud Forum", eine gemeinsame Plattform der Telekommunikations-Unternehmen gegen Telekommunikations-Missbrauch. Hier werden Erfahrungen und Informationen zur Bekämpfung von Telekommunikations-Missbrauch ausgetauscht und gemeinsam präventive und reaktive Maßnahmen erarbeitet.
  • Wir sind Mitglied im UAK MInDI (Missbräuchliche Inanspruchnahmen von TK-Diensten), einem Unterarbeitskreis des AKNN (Arbeitskreis für technische und betriebliche Fragen der Nummerierung und der Netzzusammenschaltung), der Vorschläge zu Verfahren zur Prävention und Früherkennung missbräuchlicher Inanspruchnahmen von TK-Diensten und -Netzen und Vorschläge zu entsprechenden Prozessen für den AKNN, das Branchengremium von TK-Unternehmen in Deutschland, erarbeitet.
  • Wir stehen in ständigem Kontakt mit der BNetzA um Missbrauchsfälle zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten.

 

Neben den organisatorischen Maßnahmen haben wir auf vielen Ebenen weitere bewährte, technische Maßnahmen eingerichtet:

  • Vollautomatische Maßnahmen durchsuchen mit Hilfe zahlreicher langjährig entwickelter Algorithmen mehrere Millionen anonymisierte Gesprächsdaten pro Tag.
  • Aus der Erkennung von Missbrauchsfällen (Fraud-Detection) leiten wir zielgerichtete Maßnahmen zur Prävention ab (Fraud-Prevention) um Missbrauch erst gar nicht zuzulassen.
  • Neben vollautomatischen Maßnahmen, welche rund um die Uhr die Systeme überwachen, wird ergänzend eine manuelle Überwachung durchgeführt. Sie dient der Bewertung von Missbrauchsfällen und der Optimierung der automatischen Maßnahmen.
  • Der Umfang und die Komplexität der Missbrauchsfälle erfordert eine interne Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen, welche auch jeweils für sich Maßnahmen implementiert haben:
    • Vermittlungstechnik
    • IT-Technik
    • Rating/Billing
    • Vertrieb

Wir setzen uns dafür ein, dass Missbrauch von TK-Netzen und -diensten erschwert wird und Sie auch morgen noch sorgenfrei unsere Dienste in Anspruch nehmen können.

 

Sie haben Fragen?

Unsere Experten beraten Sie persönlich und finden für Ihre individuellen Anforderungen eine Lösung nach Maß. Wir freuen uns auf Ihren Anruf, E-Mail oder Rückrufwunsch.

TuMy Truong, Vertriebspartner  Account Managerin
TuMy Truong
Voice Wholesale
Thomas Weiss, Vertriebspartner  Leiter Vertrieb & Key Account Manager
Thomas Weiss
Voice / Colocation
Anna Bubert, Vertriebspartner  Account Managerin
Anna Bubert
Colocation & Cloud